Das Verbrechen kennt keine Pause für Autos und Zweiräder! Nach einem leichten Rückgang der Fahrzeugdiebstähle während der Coronavirus-Pandemie scheint es, dass die Diebe im Jahr 2021 wieder an Stärke gewonnen haben. Tatsächlich müssen sie nun die verlorene Zeit während der verschiedenen Epidemiewellen aufholen! Möchten Sie mehr über die neuesten Zahlen zu Autodiebstählen und Fahrraddiebstählen im Jahr 2021 erfahren? Entdecken Sie jetzt die Statistiken und neuen Trends, die uns zu diesem Thema aufgefallen sind.

Autodiebstähle im Jahr 2021: Was man sich merken sollte

Die 5 am meisten gestohlenen Fahrzeuge in Frankreich

Die neuesten Statistiken, die von AutoPlus gesammelt wurden, zeigen, dass die von Kriminellen in Frankreich im Jahr 2021 am meisten begehrten Autos größtenteils französische Autos sind! Unter den am meisten gestohlenen Modellen finden sich in absteigender Reihenfolge:

  1. Toyota Prius
  2. DS 7 Crossback
  3. Renault Mégane RS
  4. Renault Clio 4
  5. Renault Mégane 4

Interesting fact: while it ranks first for the year 2021, the Toyota Prius was not in the 2020 ranking! The reason for its skyrocketing success among car thieves? Its catalytic converter made of precious metals that can be resold at a high price on the market!

Car thefts in Europe

In Germany, more than 10,000 car thefts were reported during the year 2020. It is interesting to note that the top 5 most stolen vehicles in this country are particularly expensive models:

  1. Range Rover Velar (starting at 75,810 euros)
  2. BMW X6 (starting at 79,800 euros)
  3. Kia Stinger (starting at 63,390 euros)
  4. Land Rover Range Rover (122,600 euros)
  5. Lexus NX (starting at 48,990 euros)

In Italy, vehicles from the Fiat group are particularly targeted by thieves. These small vehicles are usually stolen to be dismantled and sold as spare parts. Here is the detailed top 5 of stolen cars in Italy in 2020:

  1. Fiat Panda (11% aller gestohlenen Autos mit 66.110 gestohlenen Einheiten)
  2. Fiat 500 (6.889 Einheiten)
  3. Fiat Punto (5.252 Einheiten)
  4. Lancia Ypsilon (2.930 Einheiten)
  5. Volkswagen Golf (1.491 Einheiten)

In Großbritannien belegt der Ford Fiesta den ersten Platz der am meisten gestohlenen Autos. Dieses Modell ist seit einem Dutzend Jahren eines der meistverkauften Fahrzeuge auf britischem Gebiet. Es gibt auch teure Fahrzeuge wie den SUV Land Rover oder den BMW 3er. Hier sind die Top 5 der am meisten gestohlenen britischen Fahrzeuge:

  1. Ford Fiesta
  2. Land Rover Range Rover
  3. Volkswagen Golf
  4. Ford Focus
  5. BMW 3er Serie

Die 5 am meisten gestohlenen Autos in Nordamerika

In den USA sind Fahrzeuge amerikanischer und japanischer Hersteller beliebt. Tatsächlich sind die fünf am meisten gestohlenen Fahrzeugmodelle auf der anderen Seite des Atlantiks:

  1. Nissan Altima
  2. Ford Fusion
  3. Ford F-150
  4. Toyota Corolla
  5. Chevrolet Impala

Les Canadiens haben eine leichte Zunahme von 1 % bei Autodiebstählen verzeichnet, was etwa 80.000 gestohlenen Autos im Jahr 2021 entspricht. Auf dem Gebiet von Quebec wurden sogar fast 14 Autodiebstähle pro Tag gezählt. Die Top 5 der am häufigsten gestohlenen Modelle in Quebec sind:

  1. Honda CR-V 2018
  2. Ford Serie F 2019
  3. Lexus NX 2019
  4. Honda Civic 2019
  5. Toyota Highlander 2019

Mouse-Jacking: Die Trendtechnik für Autodiebstähle

Das Mouse-Jacking, auch als „Maus-Diebstahl“ bezeichnet, ist eine immer häufiger von Autodieben verwendete Praxis. Diese Technik betrifft jedoch nicht alle Fahrzeuge. Sie zielt genau auf Modelle von Autos ab, die mit Elektronik ausgestattet sind, deren technologische Schwachstellen ein echtes Sicherheitsrisiko darstellen.

Pour das Öffnungssystem von Türen und/oder Start zu hacken, verwenden Diebe in der Regel einen Störsender, eine Verschlüsselungssoftware oder gefälschte Karten. Mit dieser Technik kann der Dieb in nur wenigen Minuten ein Fahrzeug ergreifen, ohne eine einzige Spur von Einbruch zu hinterlassen! In Frankreich soll diese Vorgehensweise fast 75% der registrierten Diebstähle ausmachen und in den letzten Jahren stetig zugenommen haben.

Apple AirTags im Dienst der Autodiebe?

Der Apple AirTag ist ein winziger Tracker mit einem Durchmesser von etwa drei Zentimetern, der von der Marke Apple entwickelt wurde. Kennen Sie seine Funktion nicht? Dieses Objekt wurde entwickelt, um Ihre verlorenen Gegenstände wiederzufinden. Wenn Sie beispielsweise oft Ihre Schlüssel verlieren, können Sie einen Apple AirTag an Ihrem Schlüsselbund befestigen und die Apple-App aufrufen, wenn Sie nicht mehr wissen, wo Sie sie gelassen haben. Es ist also ein äußerst nützliches und praktisches Accessoire im täglichen Leben. Die kanadische Polizei verdächtigt jedoch jetzt Diebe, es für ihre Zwecke zu nutzen. Eine Art von Ironie!

Effectively, some criminals had the idea of ​​attaching AirTags to high-end vehicles they coveted. Once in place, they only had to follow them directly to the homes of their owners thanks to the Apple brand application. This allowed them to discreetly and calmly carry out their thefts in residential alleys with little traffic at night and avoid acting in the middle of the street. Canadian police services are also expecting an increase in car thefts related to this specific accessory.

Upon reading this, you may be wondering what the differences are between an AirTag and a GPS tracker? Let’s take a look at five criteria:

  1. Verwendung: Das AirTag schützt vor dem Verlust von Gegenständen, während der Tracker gegen Diebstahl kämpft.
  2. Lokalisierung: Das AirTag bestimmt seine Position durch nahegelegene Apple-Geräte, während der GPS-Tracker Invoxia nicht von einem Gerät abhängig ist, um seinen Standort zu identifizieren.
  3. Art des Objekts: Das AirTag kann kleine, meist unbewegliche Alltagsgegenstände wiederfinden, während der Tracker in der Lage ist, jedes bewegliche Objekt ohne Entfernungslimit zu verfolgen.
  4. Technologie: Das AirTag basiert auf Bluetooth- und Mesh-Netzwerken, während der Invoxia-Tracker Bluetooth-, WiFi- oder GPS-Technologien (je nach Kontext) zur Lokalisierung und energiesparende Netzwerke zur Übermittlung seiner Position verwendet.
  5. Funktionsweise: Das AirTag funktioniert nur mit dem Apple-Betriebssystem, während die GPS-Tracker von Invoxia auf iOS und Android kompatibel sind.

Ein starkes Interesse an Ersatzteilen

Die weltweite COVID-19-Pandemie hat zu einem Mangel an Rohstoffen geführt. Als Schneeballeffekt hat dies auch Preiserhöhungen zur Folge gehabt. Der Automobilsektor ist jedoch immer noch ständig auf der Suche nach Ersatzteilen. Eine Gelegenheit für Hehler, da diese teuren und auf dem Markt nicht verfügbaren Teile ohne allzu große Schwierigkeiten an skrupellose Fachleute weiterverkauft werden können.

Alles über Fahrraddiebstähle im Jahr 2021

Fahrraddiebstähle: Zahlen, die den Kopf verdrehen

Das Fahrrad ist ein beliebtes Transportmittel im Alltag… Leider haben Diebe das erkannt und das spiegelt sich in den Zahlen wider. In Frankreich werden jedes Jahr mehr als 400.000 Fahrräder gestohlen. Tatsächlich geben 80.000 Radfahrer jedes Jahr aufgrund dieser Plage das Radfahren auf.

Die Ergebnisse sind in Europa genauso atemberaubend. Auf dem alten Kontinent gibt es fast 2,9 Millionen Fahrraddiebstähle. Das entspricht immerhin einem Durchschnitt von 331 gestohlenen Fahrrädern pro Stunde!

Du côté de la Chine sind die Zahlen beeindruckend. Nichts Ungewöhnliches, wenn man bedenkt, dass das Land 470 Millionen Fahrräder hat. Leider werden jedes Jahr vier Millionen von ihnen gestohlen, was sieben Fahrrädern pro Minute entspricht! Und auch Elektrofahrräder sind nicht verschont geblieben, da 700.000 der gestohlenen Modelle elektrisch sind.

Auf der anderen Seite des Atlantiks ist die Plage so groß, dass New Yorker Lieferanten beschlossen haben, sich gegen Fahrraddiebstähle zu organisieren. Diese Zweiradlieferprofis treffen sich in einer dedizierten WhatsApp-Gruppe namens „Delivery Boys United“. Sie können sich gegenseitig helfen und, wenn möglich, ihr Arbeitsfahrzeug wiederfinden.

Elektrofahrräder wecken Begehrlichkeiten

Elektrofahrräder, auch bekannt als „Fahrräder mit elektrischer Unterstützung“ oder „VAE“, werden von immer mehr Franzosen begeistert aufgenommen. Zweifeln Sie daran? Im Jahr 2020 wurden 514.000 Elektrofahrräder verkauft, verglichen mit 15.000 Einheiten im Jahr 2008. Darüber hinaus schätzt die CONEBI (Confederation Of the European Bicycle Industry), dass der Verkauf von VAE in Europa von 3,6 Millionen Einheiten im Jahr 2019 auf 11 Millionen im Jahr 2025 steigen wird!

Il ist wahr, dass diese Art von Fahrrad viele Vorteile hat. Mit ihm können Sie stundenlang ohne (zu viel) Müdigkeit treten. Aber das Elektrofahrrad ist ein teures Modell (Durchschnittspreis um 2.079 Euro), was die Gier und Diebe anzieht! In Paris nehmen die Diebstähle von Elektrofahrrädern ständig zu: Im Jahr 2015 war jedes zehnte gestohlene Fahrrad elektrisch, während das Verhältnis im Jahr 2020 auf eins von fünf gestiegen ist!

Immer professionellere Diebesnetzwerke

Die Zeiten von Bolzenschneidern und anderen lauten Winkelschleifern sind endgültig vorbei. Heutzutage arbeiten Fahrraddiebe viel professioneller und organisierter. Fahrräder, ob mechanisch oder elektrisch unterstützt, können viel Geld einbringen und sie haben es verstanden.

À present sind Diebe in der Lage, Fahrradschlösser in nur wenigen Sekunden in größter Diskretion zu knacken. Tatsächlich waren viele Fahrradbesitzer eines schönen Morgens ratlos, als sie feststellten, dass ihr Fahrrad, das eigentlich sicher in ihrem Innenhof stand, verschwunden war. Es ist eine Tatsache: Das Anbringen eines oder mehrerer qualitativ hochwertiger Fahrradschlösser reicht nicht mehr aus, um Diebe vollständig abzuschrecken.

Die obligatorische Fahrradkennzeichnung

Seit Januar 2021 ist die Kennzeichnung für neue Fahrräder obligatorisch. Diese Identifizierung ermöglicht es, Ihr Fahrrad anhand einer eindeutigen Nummer zu identifizieren. Diese Verpflichtung wurde seit Juli 2021 auch auf Elektrofahrräder und gebrauchte Zweiräder ausgeweitet, die von Händlern verkauft werden. Die Kennzeichnung Ihres Zweirads kann auf drei verschiedene Arten erfolgen:

  • Gravur
  • Harzinjektion
  • Unverletzliches Etikett

Der Nutzen der Markierung ist doppelt für Fahrradbesitzer. Zunächst wird diese sichtbare Marke potenzielle Diebe davon abhalten, Ihr Fahrzeug zu stehlen. Warum? Weil die Identifizierung den Wiederverkauf erschwert. Darüber hinaus erhöht die Markierung Ihre Chancen erheblich, Ihr Fahrrad wiederzufinden, wenn es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen gestohlen wird.

Zweifeln Sie an seiner Wirksamkeit? In Deutschland, wo die Markierung seit über zehn Jahren existiert, liegt die Rückgabequote gestohlener Fahrräder bei 40%. In Frankreich beträgt sie nur 3%. Das heißt, der Unterschied ist äußerst aussagekräftig!

Der GPS-Tracker: Eine zusätzliche Lösung zum Schutz Ihres Fahrzeugs vor Diebstahl

Achtung auf das Fahrrad oder das Auto zu haben, ist schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Besonders wenn Sie Ihr Fahrzeug im Freien, in einer Garage oder in einem Parkhaus parken. Auch wenn niemand vor Diebstahl sicher ist, ist es durchaus möglich, das Risiko zu verringern. Die Installation eines GPS-Trackers an Ihrem Fahrzeug entspricht dem Bedarf an zusätzlicher Sicherheit, den Autobesitzer, Motorradfahrer und Fahrradfahrer suchen.

Dieses vernetzte Objekt hat die Besonderheit, Sie direkt über die Invoxia GPS-App auf Ihrem Smartphone zu benachrichtigen, sobald es eine verdächtige Bewegung Ihres Fahrzeugs feststellt. Es ergänzt somit bereits getroffene präventive Maßnahmen wie das Lenkradschloss oder den Diebstahlschutz. Natürlich ist es möglich, dass böswillige Personen Ihr Auto oder Fahrrad trotzdem stehlen (leider gibt es kein Risiko von 0). Es wird Sie jedoch in Echtzeit benachrichtigen, sobald es eine verdächtige Bewegung erkennt: So können Sie trotz des unglücklichen Ereignisses sofort reagieren.

Die GPS-Tracker für Autos, Motorräder und Roller passen mit einer einzigen Geste in das Handschuhfach oder den Kofferraum Ihres Fahrzeugs. Einer unserer Benutzer hat dies als Ergänzung zu seinem Lenkradschloss und seiner Handbremse getan. Trotz all dieser Schutzmaßnahmen wurde sein Auto gestohlen, aber er konnte es dank seines Invoxia-Trackers in weniger als 12 Stunden wiederfinden. Übrigens unterstützen unsere Teams auch regelmäßig die Polizei bei ihren Ermittlungen. Eine echte zusätzliche Unterstützung, um Ihr Fahrzeug schnell wiederzufinden.

Es gibt auch GPS-Tracker, die speziell für Fahrräder entwickelt wurden, wie den Bike Tracker von Invoxia. Diese Modelle sind kompakt und robust und bleiben trotzdem ultraleicht. Sie haben den Vorteil, sich mit der Struktur Ihres Fahrrads zu vermischen, so dass Sie Ihr Fahrrad diskret überwachen können.

Und Sie? Haben Sie schon Autodiebstähle erlebt oder wurde Ihr Fahrrad gestohlen? Was haben Sie unternommen, um Ihr Fahrzeug nach diesem Vorfall zu sichern? Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit uns in den Kommentaren. Und wenn Sie mehr über unsere GPS-Tracker erfahren möchten, besuchen Sie jetzt unsere Website, um alle unsere Tracker-Modelle zu entdecken sowie ihre ungewöhnlichen Verwendungen, die von unseren Benutzern genehmigt wurden.

Alexandre

Alexandre

Passionate about soccer as well as writing and creating content, Alexandre remains more comfortable with words than with the ball.

Leave a Reply